DSC strebt Titelverteidigung an!

Zum Auftakt in die Vorbereitung zur Wasserballsaison 2018/2019 kann der Düsseldorfer SC 1898 e.V. einige Neuerungen vermelden.

Großen Anlass zur Kritik kann die vergangene Saison nicht bieten. Mit dem Titel in der 2. WBL West hatte man die Saisonziele weit übertroffen. Da man im Sport immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist, kann es für den DSC in dieser Saison sportlich nur in eine Richtung gehen. Das Ziel ist die Verteidigung des Meistertitels.

Auf der Trainerposition wird Gábor Bujka, der 122-fache ungarische Nationalspieler,

Trainer Gábor Bujka

das Ruder der Herrenmannschaft übernehmen. Der in Deutschland hoch renommierte Coach sieht in Düsseldorf langfristig das Potenzial, einen nachhaltigen Wasserballstandort weiterzuentwickeln und zu höheren Aufgaben zu führen. Bujka bringt langjährige Erfahrung als Bundesligatrainer (zuletzt SV Krefeld 72 in der Pro B Gruppe der Deutschen Wasserball Liga) im Herrenbereich mit nach Düsseldorf, wo er bereits seit einigen Jahren auch als Jugendtrainer im Einsatz ist. Bujka übernimmt die Mannschaft von seinem Landsmann Ferencz Nagy, der die Mannschaft zuletzt zur Meisterschaft und zum Aufstiegsturnier der Deutschen Wasserball Liga (Bundesliga) geführt hat.

Weiterlesen

Vorverkauf für FINA Men’s Water Polo World Cup 2018 eröffnet!

Im Bild: (9) Marko Stamm, FOTO: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel

Vom 11. bis 16. September 2018 wird Berlin Gastgeber des nur alle vier Jahre stattfindenden FINA Men’s Water Polo World Cup 2018 sein.

Das deutsche Team misst sich dort unter anderem mit dem Olympiasieger und dem Weltmeister. Insgesamt acht Nationen werden sich über sechs Tage packende Wasserball-Action liefern.

Der Vorverkauf ist bereits gestartet. Weitergehende Informationen können der nachstehenden PDF entnommen werden!

WP-WC18_Informationen-DSV-V1

DSC läutet Jubiläum ein!

Der Düsseldorfer Schwimmclub von 1898 e.V. begeht am 5.Juli 2018 um 18.00 Uhr im Stadtmuseum Düsseldorf sein 120jähriges Jubiläum.

Wir sind einer der ältesten Sportvereine unserer Stadt und blicken auf ungezählte sportliche Erfolge in Schwimmen, Wasserball und seit einigen Jahren auch im Triathlon zurück. Besonders stolz sind wir auf die Erfolge unserer Mannschaften im Masterssport (Seniorensport) Wasserball und Schwimmen, denn hier wird greifbar, welch positiven Effekte der Sport auf den einzelnen Menschen auch im fortgeschrittenen Alter hat.

Weiterlesen

DSC feiert Heim-Meisterschaft!!!

Am letzten Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des Düsseldorfer Schwimmclub 1898 e.V. ihr letztes Heimspiel zu absolvieren. Gespielt wurde um 17:30 Uhr im Rheinbad50. Bereits zwei Tage später hatte man beim Überraschungsteam der Saison, SC RE Hamm, anzutreten. Anpfiff hier war 20:00 Uhr im Hallenbad Maximare

DSC 1898 : SV Bayer Uerdingen II:
Ergebnis: 11:5 (4:0/2:2/0:2/5:1)
pers. Fehler: 3:1

Bigpoints nach Topspielkrimi!

Centerverteidiger Yonatan Rudnik war sicher am Ball und in der Verteidigung.

Am letzten Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des Düsseldorfer Schwimmclub 1898 e.V. das bis dato wohl wichtigste Spiel der Saison 2017/18 zu bestreiten. Gespielt wurde um 17:30 Uhr im heimischen Rheinbad50 gegen den SV BW Bochum.

Ergebnis: 11:10 (1:2/2:1/4:2/4:5)
pers. Fehler: 4:2

Ausgangssituation:
Beide Teams marschierten zuletzt im Gleichschritt durch die 2. WBL West. Der DSC konnte dabei stets sein Polster von zwei Punkten verwalten und so Platz 1 gegen den im Torverhältnis besser positionierten Ligakonkurrenten verteidigen. Mit einem Sieg gegen den unmittelbaren Verfolger, könnte man Platz 1 weiter festigen. Dem Wert des Spiels angemessen, konnte DSC-Trainer Ferenc Nagy auch auf einen breiten Kader zurückgreifen. Lediglich Leistungsträger Sebastian Bruch stand nicht zur Verfügung. Wie immer wollte man diesen Verlust im Kollektiv auffangen. Mannschaftliche Geschlossenheit sollte ohnehin einen Erfolgsfaktor darstellen. Denn nur durch eine starke Teamleistung würde es gelingen die beiden Ausnahmespieler der Gäste, Raul Diakon und Till Rohe, weitestgehend auszuschalten. Hier hatte man seine Lehren aus der Pokalniederlage gezogen. Weiterlesen

Frohe Ostern!!!

Wasserball: EM-Qualifikation: EM-Qualifikationsspiel: Deutschland – Polen im Rheinbad50 in Düsseldorf 03.03.2018 im Bild: (9) Marko Stamm, FOTO: Zoltan Leskovar / Ruhrgepixel

Der Düsseldorfer Schwimmclub 1898 e.V. wünscht frohe Ostern und wartet zur Feier des Tages mit einer sensationellen Neuverpflichtung der Wasserballer zur Saison 2018/19 auf!

Prominenter Neuzugang ist A-Nationalspieler Marko Stamm; er wird schon bald die Kappe für den DSC schnüren.

Eine erste Anprobe der neuen Wasserballkappe konnte er bereits Anfang März beim EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Polen in Düsseldorf vollziehen. Wir finden, die Kappe steht ihm!

Ob mit Markos Engagement auch gleichzeitig ein Wechsel seines Vaters, Bundestrainer Hagen Stamm, für die ab Sommer vakante Trainerposition der 1. Mannschaft verbunden ist?

DSC muss erste Niederlage schlucken

Am letzten Samstag den 17.02.2018 bestritt die 1. Herrenmannschaft des DSC 1898 ihr nächstes Heimspiel gegen die SGW SC Solingen / Wfr. Wuppertal. Gespielt wurde um 17:30 Uhr im Rheinbad50.

Ergebnis: 7:11 (2:3/3:3/1:4/1:1)
pers. Fehler: 9:14

Ausgangssituation:
Nach einem verdienten Sieg gegen ASC Duisburg II und der überraschenden Rückkehr an die Tabellenspitze der 2. WBL West war man im DSC-Lager eigentlich guter Dinge. Interimstrainer Ferenc Nagy nahm seinen Dienst auf und arbeitete trotz der Karnevalstage intensiv mit der Mannschaft.
Weiterlesen

DSC erobert Tabellenführung zurück

Panagiotis Karakevas (li) – Hatte mit 6 Treffern maßgeblich Anteil am DSC-Erfolg

Am letzten Sonntag den 04.02.2018 bestritt die 1. Herrenmannschaft des DSC 1898 ihr Auswärtsspiel gegen die Bundesligareserve das ASC Duisburg. Gespielt wurde um 14:30 Uhr im Schwimmstadion Wedau.

Ergebnis: 9:11 (3:1/2:3/1:2/3:5)
pers. Fehler: 12:7

Ausgangssituation:
Nach dem schlechten Auftritt gegen Iserlohn am letzten Spieltag musste gegen die Bundesligareserve des ASC Duisburg eine deutliche Leistungssteigerung her. Gegen den starken aktuellen Tabellenführer drohte sonst eine deutliche Niederlage im Topspiel Erster gegen Zweiter.
Weiterlesen

Befreiungsschlag mit Makel!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Carlo Pavljak – Hatte mit 4 Treffern maßgeblich Anteil am DSC-Erfolg

Am letzten Samstag den 04.02.2017 lud die 1. Herrenmannschaft zum ersten Heimspiel der 2. WBL West im Kalenderjahr 2017. Gespielt wurde um 17:30 Uhr im Rheinbad50 gegen die Bundesligareserve des ASC Duisburg.

Ergebnis: 9:8 (2:2/2:3/4:2/1:1)
pers. Fehler: 4:8

Ausgangssituation:

Nach zuletzt zwei Liganiederlagen in Serie wurde die Luft allmählich eng für das DSC-Team. Besonders die jüngste Niederlage gegen die Bundesligareserve des SV Bayer Uerdingen 08 lastete schwer auf der Mannschaft. Das 16:6 im Aquadome offenbarte diverse Defizite im Bereich der Fitness und taktischen Grundordnung. Hier merkte man einmal mehr, dass dem Schlagmann-Team aufgrund der Trainingssituation im Rheinbad Mitte 2016 eine ausreichende Vorbereitung fehlt.

In dieser schwierigen mentalen Lage hatte man nun die Begegnung mit der Bundesligareserve des ASC Duisburg vor der Brust. Darüber hinaus stand DSC-Trainer Andreas Schlagmann aus gesundheitlichen Gründen die gesamte Woche nicht zur Verfügung, sodass Sven Schulz als Interimstrainer die Spielvorberietung übernahm. Weiterlesen

DSC in der Liga unter Druck

Joost van Kaathoven

Kapitän Joost van Kaathoven wird bis auf Weiteres vom Beckenrand aus zusehen müssen.

So schön und ehrenvoll die Ausrichtung einer nationalen Pokalendrunde auch ist, das graue Tagesgeschäft muss natürlich trotzdem bewältigt werden! Bereits morgen, Mittwoch 25.01.17, geht es für die 1. Herrenmannschaft des DSC 1898 e.V. nach längerer Pause in der 2. WBL West weiter. Gespielt wird auswärts im Aquadome um 20:30 Uhr gegen die Bundesligareserve des SV Bayer Uerdingen 08.

Freundlich ausgedrückt, verlief die bisherige Saison für das DSC-Team durchwachsen. Mit nur drei Punkten aus 4 Spielen befindet man sich zur Zeit auf einem unbefriedigenden 7. Platz in der 2. WBL West. Besonders hadert man mit sich selbst, denn die beiden Niederlagen gegen SV Krefeld 72 II und insbesondere den SV Lünen 08 waren aus eigener Kraft vermeidbar.
Weiterlesen