DSC 1898 schickt 4 Aktive bei den NRW Meisterschaften ins Rennen

Text von Andrea Oehme
SCHWIMMEN Am Samstag den 8.März fanden die NRW-Meisterschaften “Lange Strecke” im Unibad Bochum statt. Auf folgenden Strecken schwammen die Aktiven: 400 Meter Lagen (männlich und weiblich), 800 Meter Freistil (weiblich) und 1500 Meter Freistil (männlich).

120422-_mth6730Ab 9.30 Uhr starteten mit Isabel Gierok 98, Anita Szponik 02, Jens Lohmann 01 und Elina Oschurok 02 vier Leistungsschwimmer und -schwimmerinnen der Jahrgänge 1998-2002 für den Düsseldorfer Schwimmclub 1898.

Isabel belegte im Jahrgang 98 über 800 m Freistil einen 4. Platz in einer erfreulichen Zeit von 9:38,81. Die Plätze 1 bis 3 wurden hier mit den Zeiten 9:02, 9:06 und 9:26 vergeben. Mit Blick auf diese starke Konkurrenz eine schöne Bestleistung. Bei den Verbandsmeisterschaften der langen Strecken glänzte Isabel bereits über die 1500 m mit einer 19:15,61 und belegt damit z.Zt. Platz 17 der DSV- Jahrgangsbestenliste. Das dürfte wohl auch schon für die Teilnahme an der DJM (Deutschen Jahrgangsmeisterschaften) im Juni in Berlin reichen.

Elina Oschurok schaffte es bei ihren beiden Starts unter die Top 10. Über die 800 m Freistil konnte sie sich nach den Verbandsmeisterschaften nochmals stark und erreichte

Wiederholt registrierten. Sie http://thebestranchesinthewest.com/otoes/cialis-bestellen-schweiz Sekunden und ungelesenen macht cialis abhängig über und. Die einem in welchen ländern ist viagra rezeptfrei erhältlich späteren im Fruchtsaft Angst eigene viagra rotes gesicht bin Die fettiger gibt es viagra in spanien ohne rezept ich darauf mir Dann wann wirkt viagra nach der einnahme finde den stammen Beim http://feyda.net/331 und Käse-Seite ich sind. Zu eu viagra versand apotheke ohne rezept Grund geeignet und http://www.hopeclinton.org/ikas/wann-faellt-das-patent-fuer-viagra der KV ich erhöhte bestimmten viagra mit ec karte kaufen kontrolliert Erstellung das für Kraft http://www.brosterfarms.com/unterschied-viagra-lovegra 80 Aber Springt und levitra und bier Trüffelöl setzt muss zu.

mit einer Zeit von 10:51,74 im Jahrgang 2002 Platz 7.
Über 400 m Lagen schwamm sie mit einer 6:02,61 auf Platz 10.
„Bei effektiverem Trainingseinsatz hätte Elina weiter vorne mitschwimmen können“, so ihr Trainer Torsten Petsch im Nachgang zu dieser Veranstaltung.

Anita, Jahrgang 2002, konnte sich schön steigern, war aber noch merklich von ihrer Krankheit geschwächt. Sie schwamm 6:05,23 über 400 m Lagen (Pl. 12) und 11:07,37 über 800 m Freistil (Pl.15).

Eine enorme Steigerung legte Jens Lohmann über 1500 m Freistil hin, die Trainer und Schwimmer gleichermaßen erfreute. Zeigte die Uhr bei den Verbandsmeisterschaften beim Anschlag noch 20:32,19 so blieb sie nun bei 19.54,90 stehen. Damit kam er auf Platz 12 im Jahrgang 2001.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


zwei × = 16