Eine Vielzahl an Bestzeiten und ein Medaillenregen für die 1. Mannschaft im Duisburger Schwimmstadion

Text von Andrea Oehme
Einen guten ersten Eindruck zu Beginn der 50 m Bahn-Saison hinterließen die Aktiven des DSC 1898 am letzten Wochenende beim Duisburger Schwimmfest.

Mehr als 540 Aktive aus 28 Vereinen lieferten sich bei ihren 2500 Einzelstarts und 32 Staffelstarts spannende Rennen.

Von einer Vielzahl an Bestleistungen abgesehen, belegte der DSC 1898 mit 55 Medaillen (19/23/13) den 3. Platz im Medaillenspiegel.

Anna_Busse SWK Duisburg 2014Beeindruckend waren die Leistungen von Anna Busse und Anna Thomas, beide Jahrgang 1999.
Anna Busse überzeugte mit ihren Zeiten über 100m (1:18,94) und 200m (2:49,39) Brust. Trainer Björn Gohr zeigte sich optimistisch, dass sie mit diesen Zeiten bereits ein Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) im Juni in Berlin lösen konnte. Gewissheit hierüber bringt der 1. Juni, an dem für alle Aktiven der Qualifikationszeitraum endet. Als „sehr gut“ titulierte er ebenso die 1:00,91 von Anna Thomas als Startschwimmerin der Staffel über 100 m Freistil.

Nicht unerwähnt sollten auch auch die Bestleistungen von Leo Neunzig (1996) und Janina Kamps (1999) bleiben. Trotz erster Anzeichen einer Erkältung konnte Leo am Samstag mit einer 0:55,13 über 100m Freistil eine super neue Bestzeit schwimmen. Janina zeigte bei all ihren Starts Bestleistungen, u.a. über 200m Rücken mit einer 2:35,13.

„Es war ein erfolgreicher Wettkampf für mein gesamtes Team, denn auch in Summe waren die Leistungen schon sehr gut. Natürlich gilt es diese in 2 Wochen bei den swim and fun days in Essen zu toppen“, so der DSC-Coach.

Anna_Thomas SWK Duisburg 2014Doch es möge noch ein weiterer Wunsch in Erfüllung gehen: Endlich mal wieder mit einem kompletten Team antreten zu können, denn in Duisburg waren leider immer noch einige krank. Ein neuer Versuch kann am 20. bis 23. März in Essen unternommen werden…

Goldmedaillen:
Anna Busse (2),Isabel Gierok (3), Janina Kamps (1), Anita Szponik (2), Anna Thomas, Alexander Sikorski (4), Anthony Woodrow (3) plus 3x Gold für die Staffeln 4x100m Freistil der Männer und Frauen sowie 4x 100m Lagen der Frauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sieben − 3 =