Deutscher Mastersrekord für Elisabeth Gabriel sowie
8 Verbandsmeistertitel für Isabel Gierok, Elina Oschurok und Alexander Sikorski

Elisabeth_GabrielText von Birgit Tombers (Masters) und Andrea Oehme
Bei den diesjährigen Verbandsmeisterschaften lange Strecken, die am 22. + 23.02.2014 im Leistungszentrum Wuppertal stattfanden, ging Elisabeth Gabriel für die Masters des Düsseldorfer Schwimmclubs 1898 an den Start.
Nachdem sie schon vor ein paar Wochen auf der Kurzbahn einen neuen Deutschen Rekord der Masters in der Ak 55 über 1500m Freistil geschwommen war, gelang ihr dies nun auch auf der Langbahn. Sie verbesserte den alten Rekord aus dem Jahre 2004 um 12 Sekunden auf 23:24,28. Es war ein toller Start in die Saison.

Alex Sikorski Bonn 2013
Für den DSC 1898 gingen 18 weitere Aktive der 1. und 2. Mannschaft bei den Verbandsmeisterschaften der Jahrgänge 2003 und älter über die langen Strecken 400m Lagen sowie 800m und 1500m Freistil an den Start.
Aus der 1. Mannschaft konnten Isabel Gierok und Alexander Sikorski glänzen. Alexander Sikorski wurde in der Jahrgangswertung 95/96 Verbandsmeister über die Strecken 400m Lagen und 1500m Freistil. Auch in der offenen Klasse schwamm er erfolgreich in allen drei Strecken zum Titel und in einer Zeit von 9:06,04 zu einem neuen Vereinsrekord über 800m Freistil.
Isabel_Gierok_Bonn_2013Seine Teamkollegin Isabel Gierok (1998) wurde Verbandsmeisterin über 400m Lagen und 800m Freistil. Drei Vizetitel errang sie zudem in der offenen Klasse über alle drei Strecken.

Vier Bronzemedaillen wurden vergeben an Anna Busse Jg.99 (400m Lagen/ 800m Freistil), Isa Haack Jg. 01 (400m Lagen) und Leo Neunzig Jg. 96 (1500m Freistil). Erfreuliche Bestleistungen, leider ohne Medaillenerfolg, schwammen auch Janina Kamps Platz 6 über 400m Lagen, Soi Kiskini Platz 4 über 800m Freistil, Louisa Oehme Jahrgangsschnellste und Platz 6 offene Klasse über 1500m Freistil, Merlin Springer Platz 8 über 400m Lagen sowie Anthony Woodrow Platz 5 über 400m Lagen und 1500m Freistil.
Trainer Björn Gohr fand die Leistungen seines Teams in Ordnung, denn alle Teilnehmer sind Bestzeiten geschwommen. Nichts desto trotz macht ihm der hohe Krankenstand in seiner 1. Mannschaft derzeit zu schaffen. Für die NRW Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften „Lange Strecken“ und dem parallelen Wettkampf in Duisburg am 8./9. März hofft er, dass alle Sportler wieder einsatzbereit sind.

Team 1 WKM: Anna Busse, Isabel Gierok, Isa Haack, Janina Kamps, Soi Kiskini, Leo Neunzig, Louisa Oehme, Alexander Sikorski, Merlin Springer, Anthony Woodrow. Wegen Krankheit konnten Bryan Busse, Anita Szponik und Anna Thomas leider nicht starten.

Elina Oschurok beim Zaosu Challenge Cup 2013Im Team der 2. Mannschaft wurde Elina Oschurok im Jahrgang 2002 Verbandsmeisterin über 400m Lagen und erreichte einen dritten Platz über 800m Freistil.
Neben Elina´s Meistertitel und den Bestzeiten aller Aktiven hat sich Trainer Torsten Petsch besonders über die Leistungen von Jens Lohmann gefreut. Über 1500m Freistil gewann er Bronze und erreichte zudem die Qualifikation für die NRW Meisterschaft. Seine Teamkollegin Elina Oschurok wird ebenso am 8. März in Bochum ins Wasser steigen. Eine schöne Leistung zeigte Till Rädecke, der im Jahrgang 2002 am Sonntag auf Platz 5 schwimmen konnte.
Das restliche Team schwimmt am 9.März seinen nächsten Wettkampf. Der ASV Wuppertal lädt zum Kinderschwimmfest ins Leistungszentrum nach Wuppertal ein.

Gestartet für die 2. WKM sind: Niklas Baumgarten, Andreas Keil, Aysun Koster, Cynthia Kurth, Jens Lohmann, Lana Molan, Elina Oschurok und Till Rädecke. Gemeldet waren ebenso Pia Collas, Neele Vogtland und Timo Zacher, die krankheitsbedingt leider nicht antreten konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 4 = sechs