Schwimmen | Internationales Jugendmeeting in Bonn 2017

121 Starts, 107 neue Bestzeiten, 4 neue Vereinsrekorde, 15x Gold, 22x Silber, 8x Bronze, 8 Finalteilnahmen und mit 7 Zeiten für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften qualifiziert!
Das war ein super Wochenende für die Schwimmer des DSC in Bonn. Von Freitag bis Sonntag durfen sich die jungen DSCler der internationalen Konkurrenz stellen und machten dabei einen sehr guten Eindruck.

Besonders hervorzuheben ist Hanna Koch (2000), welche sich 4 mal fürs offene Klasse Finale qualifizieren konnte, dabei über 50m Schmetterling in 27,5s 1., über 50m Freistil in 26,2s 3. und über 100m Freistil in 57,2s ebenfalls 3. wurde. Die 50 und 100m Schmetterling mit neuem Vereinsrekord. Zudem konnte sie sich mit ihren Zeiten 4 mal für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM) im Dezember in Berlin qualifizieren. Die 50m Schmetterling Zeit bedeutet aktuell Platz 16 in Deutschland in der offenen Klasse!
Auch Anthony Woodrow (2000) stand dem in nichts nach. Er erreichte 4 mal das Finale und sprintete über 50m Freistil in 23,51s auf Platz 3.Diese Zeit und seine 100m Freistil in 51,3s waren beides neue Vereinsrekorde! Auch er konnte sich erstmalig über beide Strecken für die DKM qualifizieren.
In den Jahrgängen am erfolgreichsten war Sara Filiz Jüntgen (2002) mit 5x Gold und einmal Silber. Taro Ishikawa (2005) erreichte 3x Gold, Ioannis Dimogianni (2004) 3x Gold, Till Rädecke (2002) 2x Gold mit starken Rückenzeiten 100m in 1.01,9s und 200m in 2.11,5s und Charlotte Guizetti (2005) mit 1x Gold.Aber auch Alexander Kulibaba 2002, David Ast 2004, Fritz Friemuth 2004, Isa Haack 2001, Lars Szponik 2005, Lukas Hebmüsser 2003, Maxim Tabachuk 2003, Maya Ennemoser 2005, Milla Sassen 2004 und Jens Lohmann 2001 (400m Freistil 4.10,3s und 200m Freistil 1,57,7s) machten mit vielen Podiumsplätzen und Bestzeiten auf sich aufmerksam.
Am kommenden Wochenende haben sich die Staffeln der C Jugend weiblich und männlich für das NRW Finale der DMSJ in Wuppertal qualifiziert, und vom 14.-17. Dezember starten die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften mit Hanna und Anthony!
Weiter so und viel erfolg für die kommenden Wettkämpfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 5 = zwanzig fünf