Schwimmer der 2. Mannschaft feiern Erfolg in der Domstadt – Neun Aktive qualifizieren sich für die NRW-Meisterschaften!

Text von Andrea Oehme
Vom 03.05. – 04.05.2014 fand im Müngersdorfer Leistungszentrum der mittlerweile traditionelle Schwimmwettkampf „Kölner Stadtadler“ statt. Mit insgesamt 542 Athleten aus 43 Vereinen, 3 Ländern, 2 Kontinenten und 2394 Einzelstarts waren auch dieses Jahr wieder viele Begeisterte mit an Bord. So reiste auch der DSC 1898 mit 18 Aktiven der 2. Mannschaft und 2 Nachwuchsschwimmern der 3. Mannschaft samt Trainern Torsten Petsch und Kevin Busse, in die Domstadt.
Torsten Petsch zeigte sich von seinem Team begeistert: „Nach unserem erfolgreichem Trainingslager auf Lanzarote, konnten die Sportler aus der 2. Mannschaft schon einige beeindruckende Leistungen am Wochenende zeigen“.
Weiterlesen

Schwimmer starten mit drei Teams bei den
Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS)
in heimischen Gefilden

Text von Andrea Oehme.
Alle Mannschaften haben sich in den letzten Wochen intensiv darauf vorbereitet, ist doch die DMS, die Mannschaftsmeisterschaft im Schwimmen, eine der wenigen Teamentscheidungen in der sonst von Einzelwettbewerben dominierten Schwimmerwelt. Geschwommen wird in diesem Jahr erstmalig das olympische Programm über 50, 100, 200, 400, 800m (1500m bei Männern) Freistil, je 100 und 200m Rücken, Schmetterling und Brust sowie 200 und 400m Lagen. Jede Strecke wird von zwei Aktiven absolviert, wobei jedes Teammitglied insgesamt maximal viermal starten darf.

DSC-1898 Damen Mannschaft1 DMS2014
Damen 1 schaffen den Ligaerhalt in der Landesliga
Weiterlesen

Endrunde DMSJ in Wuppertal – weibliche D-Jugend holt Silber!

Text von Andrea Oehme
Endrunde_DMSJ_W´tal_2013_D_Jugend Die weibliche D-Jugend konnte sich im Finale der DMSJ, das am letzten Wochenende in Wuppertal stattfand, behaupten und belegten Platz 2 im Verband Rhein-Wupper.
Einen herzlichen Glückwunsch an das Team!
„Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung von Neele Vogtland (li.), Cynthia Kurth (3. v. li.), Anita Szponik (re.) und Elina Oschurok (2.v. li.), über die ich mich sehr gefreut habe“, hieß es von Trainer Torsten Petsch.

Die Gesamtwertung hat leider gezeigt, dass die erschwommenen Punkte der weiblichen D-Jugend für einen Platz unter die ersten 6 und somit für die Teilnahme am NRW Finale in Essen nicht gereicht haben. Auch für die Staffeln der männlichen A-Jugend (96/97), der weiblichen B (99/98) und C-Jugend (00/01) war hier in Wuppertal leider die Reise zu Ende.
Weiterlesen