NRW Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal –
Louisa Oehme holte zwei Mal Bronze und schwamm ins offene Finale

Processed with Moldiv

Am vergangenen Wochenende ging die Reise für 5 Schwimmerinnen des DSC 1898 ins Bergische Land zu den NRW Kurzbahnmeisterschaften in die Wuppertaler Schwimmoper.

Es starteten in der Einzelwertung Anna Busse (99), Isabel Gierok (98), Louisa Oehme (00) sowie Amelie Essmann (98) und Anita Szponik (02) für die Staffeln.

Louisa Oehme

Louisa Oehme zeigte hier starke Leistungen. Mit fünf neuen Bestzeiten, darunter zwei Vereinsrekorden sowie zwei Bronzemedaillen über 50 m und 200 m Rücken erwischte sie ein tolles Wochenende. Das fand auch Trainer Björn Gohr. Mit ihrer Zeit von 2:21,07 schwamm sie über die 200 m Rücken ins offene Finale und qualifizierte sich erstmals mit beiden Rückenstrecken für die offenen Deutschen Kurzbahnmeisterschaft (DKM). Weiterlesen

NRW Meisterschaften Schwimmen 2015

Die NRW Meisterschaften in Warendorf für die Älteren und in Köln für die Jüngeren liegen nun hinter uns.

Die Älteren zeigten eine gute Leistungsentwicklung auf dem Weg zur DJM und konnten dabei auch mehrere Medaillen holen:
Anna Thomas 99 wurde über 100m und 200m Freistil jeweils 2. Isabel Gierok 98 wurde über 200m Lagen und 400m Freistil auch jeweils Zweite. Auf PLatz 3 über 100m Rücken schwamm sich Louisa Oehme 00.
Alle 3 konnten sich mit folgenden Strecken für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin vom 1.-6.6.15 qualifizieren:

Isabel Gierok: 200,400,800,1500 Freistil
Anna Thomas: 50,100,200 Freistil
Louisa Oehme: 50,100 Rücken Weiterlesen

NRW Kurzbahnmeisterschaften
Isabel Gierok sichert sich einen Meistertitel
und einen Vizetitel

Mit „zufriedenstellend“ bezeichnete Trainer Björn Gohr die Leistungen seiner Schwimmerinnen bei den NRW Meisterschaften in Wuppertal.
Mit von der Partie waren Anna Busse (99), Amelie Essmann (98), Isabel Gierok (98) und Louisa Oehme (00).

Am 8. und 9. November machte sich der Trainer mit seinem Damen-Quartett auf den Weg zur Wuppertaler Schwimmoper. Es bot sich eine tolle Kulisse, die alljährlich den NRW- Jahrgangsmeisterschaften der älteren Jahrgänge dient.

Isabel_Gierok_Isabel zeigte gute Leistungen auf dem Weg zur Deutschen Kurzbahn Meisterschaft (DKM). In einer hervorragenden Zeit von 5:09,17 holte sie sich direkt zu Beginn des Wettkampfes Gold und den Meistertitel über 400 m Lagen. Ein Vizetitel über 200 m Freistil folgte direkt im gleichen Abschnitt.Über 400 m und 800 m Freistil belegte sie jeweils den dritten Platz. Zudem unterbot sie erneut ihren eigenen Vereinsrekord über 200 m (2:07,82) und 400 m Freistil (4:26,44).

Louisa OehmeUnsere Mädels schwammen gegen sehr gute Konkurrenz aus ganz Nordrhein Westfalen. Das merkte auch Louisa Oehme, die sich über 50 m Rücken mit einer 0:31,87 eine Bronzemedaille erkämpfte. Sehr eng lag das Feld über 100 m Rücken beisammen. Mit einer grandiosen Zeit von 1:07,71 verpasste sie mit nur 2/100tel eine zweite Bronzemedaille. Trotz des undankbaren 4. Platzes kein Grund zur Traurigkeit. „Das war eine starke Leistung!“, so Trainer Gohr.

Anna Busse ging in dieses Wochenende leicht angeschlagen. Umso erfreulicher, dass sie über 50 m Brust ihre erste Teilnahme an der DKM mit einer Zeit von 0:34,63 dingfest machen konnte. Super!

Nachdem Amelie bereits vor einigen Wochen bei den Verbandsmeisterschaften nach längerer Verletzungspause ein tolles Comeback hinlegte, konnte sie ihre dort geschwommenen Bestzeiten hier bestätigen.

Am Ende des Wettkampfes mussten unsere vier Schwimmerinnen ihrer Unkonzentriertheit Tribut zollen und wurden bei der 4x 50 m Lagen Staffel leider disqualifiziert. Traurige Blicke von den DSC-lerinnen, denn mit der geschwommenen Zeit wären alle Vier für die DKM qualifiziert gewesen. Schade! Ein kleiner Trost war der guter Teamgeist und die Gewissheit, dass sie „eigentlich“ mit dabei gewesen wären…

NRW Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften der ältere Jahrgänge – Berlin, wir kommen!

„Es war ein sehr durchwachsenes Wochenende am 31.5. und 1.6. im Schwimmsportleistungszentrum in Wuppertal. Neben vielen sehr guten Ergebnisse gab es auch viele nicht so gute, die auf zu hohe Fehlzeiten im gesamten Jahresverlauf oder individueller Probleme zurückzuführen sind“, so DSC-Trainer Björn Gohr.

Wir lassen die beiden Wettkampftage Revue passieren:

2014_sslz_wuppertalSamstag
Für mehr als 700 Aktive aus 112 Vereinen beginnen pünktlich um 10 Uhr die NRW Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften für die Jahrgänge 99-95 (w) und 97-95 (m). Dieser Wettkampf ist nicht nur eines der großen Highlights der Saison, sondern auch die letzte Möglichkeit sich für die Deutschen Jahrgangsmeister-schaften (DJM) in Berlin zu qualifizieren.
Weiterlesen

NRW Meisterschaften in Dortmund –
3 Meistertitel, einen Vizetitel und Bronze für Elina Oschurok

Die Schwimmer des DSC 1898 waren letztes Wochenende Gast bei den NRW Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 2002-2000 (w) und 2002-1998 (m) in Dortmund.

Für viele Sportler aus der 2. Mannschaft war es schon ein Erfolg an den diesjährigen NRW-Meisterschaften teilzunehmen.

Nach dem erfolgreichen zweiwöchigen Trainingslager auf Lanzarote konnte das von mir vorgegebene Trainingspensum aus den verschiedensten Gründen (Schule, Verletzung, Krankheit, Arzttermine und andere gesellschaftliche Verpflichtungen) nicht optimal umgesetzt werden. Somit blieben einige Sportler, trotz vereinzelter Bestzeiten, unter meinen Erwartungen“, so Trainer Torsten Petsch. Weiterlesen

DSC 1898 schickt 4 Aktive bei den NRW Meisterschaften ins Rennen

Text von Andrea Oehme
SCHWIMMEN Am Samstag den 8.März fanden die NRW-Meisterschaften “Lange Strecke” im Unibad Bochum statt. Auf folgenden Strecken schwammen die Aktiven: 400 Meter Lagen (männlich und weiblich), 800 Meter Freistil (weiblich) und 1500 Meter Freistil (männlich).

120422-_mth6730Ab 9.30 Uhr starteten mit Isabel Gierok 98, Anita Szponik 02, Jens Lohmann 01 und Elina Oschurok 02 vier Leistungsschwimmer und -schwimmerinnen der Jahrgänge 1998-2002 für den Düsseldorfer Schwimmclub 1898.

Weiterlesen

NRW-Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper Wuppertal- Tolle Ergebnisse in beeindruckender Kulisse

9 Medaillen für die DSC-Schwimmer – Sikorski holt 2 Meistertitel

Text von Andrea Oehme
Leo_Neunzig_NRW_Kurzbahn_2013Am vergangenen Wochenende kämpften neun Aktiven aus der 1. Mannschaft
(Jg. 99 u.ä. weiblich und 97 u.ä. männlich) bei den NRW Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal um Titel, Medaillen und gute Platzierungen und das bei bester Stimmung vor Ort!

Mit insgesamt neun Medaillen, darunter je zwei Meister- und Vizemeistertitel sowie zahlreiche gute Platzierungen mit persönlichen Bestzeiten bei insgesamt 46 Starts, kehrten die DSCler nach Düsseldorf zurück. Gratulation! Ein tolles Ergebnis mit Blick auf die ausgesprochen gute Konkurrenz, die ebenso auf der Jagd nach schnellen Zeiten für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM) waren.
 
Weiterlesen

Vorausschau:
DSC-Schwimmer starten am 8. und 9. Nov. bei den NRW Kurzbahnmeisterschaften

DSC_keep_calm_and_go_swimming
Text von Andrea Oehme
Den Aktiven aus der 1. Mannschaft (Jg. 99 u.ä. weiblich, Jg. 97 u.ä. männlich) drücken wir für die NRW Kurzbahnmeisterschaften an diesem Wochenenden die Daumen und wünschen Euch einen tollen Wettkampf und viel Erfolg!

Gleiches wünschen wir den jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmern aus der
1., 2. und 3. Mannschaft für das SSK-Pokalschwimmen in Remscheid!

NRW Meisterschaften
DSC-Schwimmer fischen Edelmetall aus Kölner Becken

Text von Andrea Oehme und Jörg Schwarz

NRW Meisterschaft Köln 2013Der Düsseldorfer Schwimmclub (DSC 1898) freut sich über vier Medaillen, viele Bestzeiten und einen neuen Vereinsrekord: Gleich zweimal Silber und zweimal Bronze fischten Isabel Gierok, Leo Neunzig und Alexander Sikorski bei den NRW Meisterschaften (offenen und ältere Jahrgänge) für den DSC aus dem Kölner Becken.

Isabel Gierok schwamm in 2:12,11 über 200 m Freistil zu ihrem Vizemeistertitel und holte sich auch noch die Bronzemedaille über die 400-Meter-Distanz. Ebenso erfolgreich wie seine Vereinskollegin war Leo Neunzig, der sich über 100 m Freistil in 0:55,50 Silber sicherte.
Alexander Sikorski schmetterte mit 0:26,24 zu Bronze und stellte zudem über 50 m Freistil in 0:24,80 einen neuen Vereinsrekord auf! Gratulation an Isabel, Leo und Alexander!

„Alexander ist ein echtes Ausnahmetalent“, erklärt Björn Gohr und ergänzt: „Als sein Trainer bedauere ich es sehr, dass Alexander aufgrund seiner Abiturvorbereitungen die Trainingseinheiten reduziert hat.“ Der schwierige Spagat zwischen Leistungssport und Schule ist für junge Sportler nicht immer ganz einfach. Zudem kostet die schwierige Bädersituation in Düsseldorf, die das Team zwingt an vier verschiedenen Standorten zum Teil außerhalb Düsseldorfs zu trainieren viel Zeit. „Trotzdem möchte ich den Athleten und den Eltern die Bedenken nehmen, dass nicht beides möglich ist, trotz der zur Zeit erschwerten Bedingungen“, so der Hinweis des Trainers.! Weiterlesen