Bigpoints nach Topspielkrimi!

Centerverteidiger Yonatan Rudnik war sicher am Ball und in der Verteidigung.

Am letzten Samstag hatte die 1. Herrenmannschaft des Düsseldorfer Schwimmclub 1898 e.V. das bis dato wohl wichtigste Spiel der Saison 2017/18 zu bestreiten. Gespielt wurde um 17:30 Uhr im heimischen Rheinbad50 gegen den SV BW Bochum.

Ergebnis: 11:10 (1:2/2:1/4:2/4:5)
pers. Fehler: 4:2

Ausgangssituation:
Beide Teams marschierten zuletzt im Gleichschritt durch die 2. WBL West. Der DSC konnte dabei stets sein Polster von zwei Punkten verwalten und so Platz 1 gegen den im Torverhältnis besser positionierten Ligakonkurrenten verteidigen. Mit einem Sieg gegen den unmittelbaren Verfolger, könnte man Platz 1 weiter festigen. Dem Wert des Spiels angemessen, konnte DSC-Trainer Ferenc Nagy auch auf einen breiten Kader zurückgreifen. Lediglich Leistungsträger Sebastian Bruch stand nicht zur Verfügung. Wie immer wollte man diesen Verlust im Kollektiv auffangen. Mannschaftliche Geschlossenheit sollte ohnehin einen Erfolgsfaktor darstellen. Denn nur durch eine starke Teamleistung würde es gelingen die beiden Ausnahmespieler der Gäste, Raul Diakon und Till Rohe, weitestgehend auszuschalten. Hier hatte man seine Lehren aus der Pokalniederlage gezogen. Weiterlesen