Verbandsmeisterschaften in Solingen:
Titelflut der DSC Schwimmer

Text von Andrea Oehme und Jörg Schwarz

14 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2000 bis 2003 bewiesen am Wochenende in Solingen, dass sie sich mit Ihren sportlichen Leistungen keineswegs verstecken müssen. Angefeuert von zahlreichen Eltern und mit einer großen Portion Kampfgeist versehen konnten sie nach einer langen Saison sogar noch einmal Ihre persönlichen Leistungen steigern. „Der Einsatz und das Durchhaltevermögen der Nachwuchsschwimmer haben sich gelohnt, wie hier in Solingen klar zu sehen war“, freute sich Trainer Torsten Petsch.

Verbandsmeisterschaften_2013_Bild1Pia Collas, Elina Oschurok, Louisa Oehme und Anita Szponik (v.l.) erzielten zudem insgesamt 12 Verbandsmeistertitel und 5 Vizetitel für den DSC.


Einmal mehr zeigten die Mädchen Elina Oschurok und Anita Szponik, dass Sie im Jahrgang 2002 zur absoluten Spitze gehören.
Elina Oschurok erschwamm 5 Meistertitel (100, 200 m Brust, 100, 200 m Freistil und 200 m Lagen) sowie zwei Vizetitel (50 m Brust und 400 m Freistil).
Mit dieser grandiosen Ausbeute war sie nicht nur die erfolgreichste DSC Schwimmerin, sondern im Jahrgang 2002 auch beste Teilnehmerin dieser Veranstaltung. Anita Szponik war mit ihren vier Meistertiteln (50, 100, 200 m Rücken und 200 m Schmetterling), einem Vizetitel (200 m Lagen) sowie einer Bronzemedaille (400 m Freistil) ebenfalls höchst erfolgreich.

Unerwartet schwammen auch Louisa Oehme (2000) über 50 m und 100 m Rücken und Pia Collas (2001) über 50 m Rücken ganz oben aufs Treppchen und freuten sich über ihre Verbandsmeistertitel. Zudem sicherte sich Louisa einen Vizetitel über 100 m Schmetterling. Silber und Bronze nahm Pia über 100 m und 200 m Rücken in Empfang.

Verbandsmeisterschaften_2013_Bild2Auch Anthony Woodrow und Jens Lohmann (v.l.) holten für den DSC je einen Vizetitel und Edelmetall aus dem Solinger Wasser.

Anthony (2000) glänzte in Freistil, wo er über die 50 m Strecke Vizemeister und über die 100 und 200 Meter Distanz jeweils Dritter wurde.
Jens (2001), der erstmalig bei Verbandsmeisterschaften startete, schwamm über 400 m Freistil auf den 3. Platz und überraschte am Ende des 2. Wettkampftages mit einem Vizetitel über 200 m Freistil.

Leider ganz knapp verfehlten folgende Schwimmer mit ihren vierten Plätzen das Treppchen:
Isa Haack über 200 m Freistil, Soi Kiskini über 50 m Rücken und 100 m Freistil, Jens Lohmann über 50 m und 100 m Rücken, Louisa Oehme über 50 m Schmetterling, Anita Szponik über 100 m Freistil und Timo Zacher über 100 m Brust.
Persönliche Bestzeiten erreichten u.a. Niklas Baumgarten, Andreas Keil, Aysun Koster, Cynthia Kurth, Till Rädecke. Für einen Medaillenrang reichte es leider noch nicht.

Team:
Niklas Baumgarten, Pia Collas, Isa Haack, Andreas Keil, Soi Kiskini, Aysun Koster, Cynthia Kurth, Jens Lohmann, Louisa Oehme, Elina Oschurok, Till Rädecke, Anita Szponik, Anthony Woodrow und Timo Zacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


acht − = 5